Verkauf & kostenlose Beratung: 030 / 692 00 152 Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 - 17.00 Uhr

Labortiefkühltruhen oder auch Labor-Gefriertruhen von den Herstellern Nordcap und KBS.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
KBS Labortiefkühltruhe L86TK300 bis -86°C mit 296 Litern KBS Labortiefkühltruhe L86TK300 bis -86°C mit...
KBS Labortiefkühltruhe L86TK300 bis -86°C mit 296 Litern - Solide Qualität zum guten Preis
5.165,25 € *
Nordcap Labortiefkühltruhen LAB 31 Nordcap LAB 31 Labor-Tiefkühltruhe - von -50...
Nordcap LAB 31 Labor-Tiefkühltruhe - von -50 bis -85°C - 300 Liter - Bitte fragen Sie nach Ihrem persönlichen Angebotspreis
4.726,00 € *
KBS Labortiefkühltruhe L60TK200 KBS Labortiefkühltruhe L60TK200 bis -60°C
KBS Labortiefkühltruhe L60TK200 - kühlt bis -60°C mit Hebedeckel - Solide Qualität zum guten Preis
1.300,77 € *
KBS Labortiefkühltruhe  L60TK300 KBS Labortiefkühltruhe L60TK300 bis -60°C
KBS Labortiefkühltruhe L60TK300 - kühlt bis -60°C mit Hebedeckel - Solide Qualität zum guten Preis
1.367,70 € *
KBS Labortiefkühltruhe L60TK100  KBS Labortiefkühltruhe L60TK100 bis -60°C
KBS Labortiefkühltruhe L60TK100 - kühlt bis -60°C mit Hebedeckel - Solide Qualität zum guten Preis
1.129,00 € *
KBS Labortiefkühltruhe  L60TK500 KBS Labortiefkühltruhe L60TK500 bis -60°C
KBS Labortiefkühltruhe L60TK500 - kühlt bis -60°C mit Hebedeckel - Solide Qualität zum guten Preis
1.770,25 € *
KBS Labortiefkühltruhe  L60TK400 KBS Labortiefkühltruhe L60TK400 bis -60°C
KBS Labortiefkühltruhe L60TK400 - kühlt bis -60°C mit Hebedeckel - Solide Qualität zum guten Preis
1.481,19 € *

Labor-Gefriertruhen erreichen Minustemperaturen von  -45 °C oder gar -80°C und sind in verschiedenen Größen erhältlich und speziell auf die Anforderungen in Forschung, Labor, Gesundheitswesen und Industrie ausgerichtet.
Der Umgang mit hoch empfindlichen Proben in Laboren und deren Lagerung können gewerbliche und herkömmliche Tiefkühltruhen nicht leisten. KBS Kältetechnik bietet in dem Bereich der Labor-Tiefkühltruhen die Serie L60TK mit einem Temperaturbereich von -10°C bis -60°C und einem Bruttoinhalt von 130 Liter bis 485 Liter an. Die Labor-Tiefkühltruhe sind steckerferting und benötigen nur wenig Stellfläche bei optimalen Stauraum. Die energiesparende Isolierung mit einer Wandstärke von 100 Millimeter gewährleistet in der Labor-Tiefkühltruhe eine konstante Temperatur mit einer Abweichung von +/- 1°C. Die elektronische Steuerung und die digitale Temperaturanzeige informiert über die eingestellte Temperatur. Der eingebaute Temperaturalarm warnt optisch und akustisch bei einer Abweichung der eingestellten Temperatur. Im Serienzubehör befindet sich im geschäumten Klappdeckel ein Handgriff mit integriertem abschließbaren Schloss, um unbefugten Zugriff auf die Proben zu garantieren.

Die Nordcap Labor-Tiefkühltruhe EL 51 LT kühlt von -25 bis -45 Grad Celsius. Die herrschende Temperatur ist über ein Digitalthermometer ablesbar. Wird die eingestellte Temperatur einmal nicht erreicht, warnt das Gerät sowohl optisch wie auch akustisch. Der geschäumte Klappdeckel ist über ein im Handgriff integriertes Schloss abschließbar und schützt so die Proben vor ungewolltem Zugriff. Geräte der Serie Pro, wie beispielsweise die Labor-Tiefkühltruhe PRO 31, verfügen über einen elektronisch steuerbaren Temperaturbereich von -30 bis -60 Grad Celsius. Geräte der Serie LAB, wie beispielsweise die Labor-Tiefkühltruhe LAB 51, mit einem Bruttoinhalt von 418 Litern und einem Temperaturbereich von -60 bis -85 Grad Celsius kühlt innerhalb von 5 Stunden Proben von +25 Grad Celsius auf die erforderlichen Minus-Temperaturen. Dabei kann die Temperatur mittels elektronischer Steuerung in kleinen Schritten von 0,1 Grad Celsius reguliert und über eine Digitalanzeige abgelesen werden. Wie bei allen anderen Geräten warnt auch dieses auf zwei Wegen bei Temperaturabweichungen. 

Labor-Gefriertruhen erreichen Minustemperaturen von  -45 °C oder gar -80°C und sind in verschiedenen Größen erhältlich und speziell auf die Anforderungen in Forschung,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Labortiefkühltruhen oder auch Labor-Gefriertruhen von den Herstellern Nordcap und KBS.

Labor-Gefriertruhen erreichen Minustemperaturen von  -45 °C oder gar -80°C und sind in verschiedenen Größen erhältlich und speziell auf die Anforderungen in Forschung, Labor, Gesundheitswesen und Industrie ausgerichtet.
Der Umgang mit hoch empfindlichen Proben in Laboren und deren Lagerung können gewerbliche und herkömmliche Tiefkühltruhen nicht leisten. KBS Kältetechnik bietet in dem Bereich der Labor-Tiefkühltruhen die Serie L60TK mit einem Temperaturbereich von -10°C bis -60°C und einem Bruttoinhalt von 130 Liter bis 485 Liter an. Die Labor-Tiefkühltruhe sind steckerferting und benötigen nur wenig Stellfläche bei optimalen Stauraum. Die energiesparende Isolierung mit einer Wandstärke von 100 Millimeter gewährleistet in der Labor-Tiefkühltruhe eine konstante Temperatur mit einer Abweichung von +/- 1°C. Die elektronische Steuerung und die digitale Temperaturanzeige informiert über die eingestellte Temperatur. Der eingebaute Temperaturalarm warnt optisch und akustisch bei einer Abweichung der eingestellten Temperatur. Im Serienzubehör befindet sich im geschäumten Klappdeckel ein Handgriff mit integriertem abschließbaren Schloss, um unbefugten Zugriff auf die Proben zu garantieren.

Die Nordcap Labor-Tiefkühltruhe EL 51 LT kühlt von -25 bis -45 Grad Celsius. Die herrschende Temperatur ist über ein Digitalthermometer ablesbar. Wird die eingestellte Temperatur einmal nicht erreicht, warnt das Gerät sowohl optisch wie auch akustisch. Der geschäumte Klappdeckel ist über ein im Handgriff integriertes Schloss abschließbar und schützt so die Proben vor ungewolltem Zugriff. Geräte der Serie Pro, wie beispielsweise die Labor-Tiefkühltruhe PRO 31, verfügen über einen elektronisch steuerbaren Temperaturbereich von -30 bis -60 Grad Celsius. Geräte der Serie LAB, wie beispielsweise die Labor-Tiefkühltruhe LAB 51, mit einem Bruttoinhalt von 418 Litern und einem Temperaturbereich von -60 bis -85 Grad Celsius kühlt innerhalb von 5 Stunden Proben von +25 Grad Celsius auf die erforderlichen Minus-Temperaturen. Dabei kann die Temperatur mittels elektronischer Steuerung in kleinen Schritten von 0,1 Grad Celsius reguliert und über eine Digitalanzeige abgelesen werden. Wie bei allen anderen Geräten warnt auch dieses auf zwei Wegen bei Temperaturabweichungen. 

Zuletzt angesehen