Verkauf & kostenlose Beratung: 030 / 692 00 152 Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 - 17.00 Uhr

Vakuumiergeräte

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
1 von 4
VAMA Inbetriebnahme und Einweisung VAMA Inbetriebnahme und Einweisung über VAMA...
VAMA Inbetriebnahme und Einweisung - Deutsche Qualität zum attraktiven Preis
250,00 € *
VAMA VS 600/2 Vakuumiergerät VAMA VS 600/2 Vakuumiergerät - Standgerät mit 2...
VAMA Vakuumiergerät VP 530 S - Zuverlässige Deutsche Qualität zum attraktiven Preis
4.299,00 € *
Vacumit EST20 LC lang Vakuumiergerät VacuMIT EST 20 lang Vakuumiermaschine LC...
VacuMIT EST 20 lang Vakuum Verpackungsmaschine - Zuverlässige Deutsche Qualität zum attraktiven Preis
2.379,00 € *
VacuMIT EST 20 Vakuumiermaschine LS Version mit 21 m³/h VacuMIT EST 30 F LC lang Vakuumiermaschine mit...
VacuMIT EST 20 Vakuumiermaschine LC Version mit 21 m³/h - Zuverlässige Deutsche Qualität zum attraktiven Preis
3.499,00 € *
Komet Aufpreis für  PERFECT Plus Steuerung Komet Aufpreis für PERFECT Plus Steuerung
Komet Aufpreis für Sensorsteuerung Perfect - Deutsche Qualität zum attraktiven Preis
219,00 € *
Komet Aufpreis für Trennen/Schweißen mit einer Zeit Komet Aufpreis für Trennen/Schweißen mit einer...
Komet Aufpreis für Trennen/Schweißen mit einer Zeit - Deutsche Qualität zum attraktiven Preis
63,00 € *
Vama Gasmanometer VAMA Aufpreis Gasmanometer für Begasung für...
Vama Aufpreis für Trennen/Schweißen mit einer Zeit - Deutsche Qualität zum attraktiven Preis
128,00 € *
VAMA Aufpreis für Begasung für Vakkumiermaschine VAMA Aufpreis für Begasung für Vakkumiermaschine
Vama Aufpreis für Trennen/Schweißen mit einer Zeit - Deutsche Qualität zum attraktiven Preis
240,00 € *
Komet Aufpreis für Trennen/Schweißen mit einer Zeit Komet Aufpreis für Begasung
Komet Aufpreis für Trennen/Schweißen mit einer Zeit - Deutsche Qualität zum attraktiven Preis
295,00 € *
VAMA VacBox 450 Vakuumiergerät - Vakuumpumpe: 21 m3/h VAMA VacBox 450 Vakuumiergerät - Vakuumpumpe:...
VAMA Vakuumiergerät VacBox 450 - Tischgerät - Vakuumpumpe: 21 m3/h - Deutsche Qualität zum attraktiven Preis
2.855,00 € *
TIPP!
VacuMIT VacuFoxXL Vakuumiergerät VacuMIT VacuFox XL Vakuumiermaschine - LC...
VacuMIT VacuFoxXL Vakuum Verpackungsmaschine - Zuverlässige Deutsche Qualität zum attraktiven Preis
1.879,00 € *
TIPP!
Komet VacuBoy Vakuumiergerät - Schweisslänge 350 mm Komet VacuBoy Vakuumiergerät - Schweisslänge...
KOMET Vakuumiergerät VacuBoy - Deutsche Qualität zum attraktiven Preis
1.675,00 € * 2.660,00 € *
1 von 4

Überall dort, wo schnellverderbliche Lebensmittel hergestellt oder angeboten werden, ist die Vakuumverpackung unentbehrlich geworden. Nahrungsmittel werden durch das Vakuumverpacken länger haltbar und haben zudem keinen Gewichts- und Aromaverlust. Insbesondere für die Vorratshaltung ist die Vakuumverpackung ein entscheidender Vorteil. Diese enormen Möglichkeiten bringen dem Anwender beachtliche Vorteile und erhebliche Ersparnisse.

Alle Maschinen sind in der Regel sehr einfach zu bedienen, hervorragend verarbeitet und bieten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Darüber hinaus gibt es für alle Maschinen eine große Anzahl an Optionen wie z.B. Begasungseinrichtung für empfindliche Produkte, Schrägeinlage für Flüssigkeiten, Programmsteuerung, etc. 

Die meisten Vakuumverpackungsmaschinen arbeiten nach dem gleichen Prinzip: Zuerst füllt man das Produkt in einen Folienbeutel und legt es in die Vakuumkammer. Nach dem Schließen des Deckels evakuiert die Vakuumpumpe die Luft aus der Kammer und dem Beutel. Die Beutelöffnung wird anschließend durch einen Hitzeimpuls in der Siegelschiene und gleichzeitigem Druck verschweißt. Danach strömt wieder Luft in die Kammer und der Vakuumiervorgang ist beendet. Durch den Sauerstoffentzug verlangsamt sich die Aktivität der Mikroorganismen, die auf Sauerstoff angewiesen sind. Das führt zu einer längeren Haltbarkeit.

Wählen Sie beim Kauf zwischen Tisch- und Standgeräten. Die Größe der Vakuumkammer hängt von den zu verpackenden Lebensmitteln ab. Im Zweifelsfall sollten Sie eine größere Ausführung wählen. Je größer die Vakuumkammer, desto leistungsfähiger muss die Vakuumpumpe sein. Eine Pumpe mit einer Leistung zwischen 10 und 40 m3/Std. ist für die meisten Anwender passend.

Die Länge der Siegelschiene richtet sich nach der Beutelöffnung. Weit verbreitet sind Siegelbalken mit 350 bis 450 mm Länge. In der Regel reicht ein Schweißdraht aus. Wer mehr Sicherheit wünscht, wählt Geräte mit zwei parallel liegenden Schweißdrähten. Die Schweißzeit und -Temperatur müssen variabel einstellbar sein (wichtig für unterschiedliche Beutelstärken).

Werden feuchte Produkte, wie Frischfleisch oder Spargel, vakuumiert, sinkt durch den Unterdruck in der Vakuumkammer der Siedepunkt. Es bildet sich Wasserdampf, der sich im Beutel durch Blasenbildung bemerkbar macht. Der Dampf kann auch in die Vakuumpumpe gelangen und diese in Mitleidenschaft ziehen. Um die Pumpe vor Rost zu schützen, sind viele Geräte mit einer automatischen Siedepunkterkennung ausgerüstet. Sobald der Siedepunkt erreicht ist, schaltet die Steuerung den Vakuumiervorgang automatisch ab. Besitzt das Gerät keine Siedepunkterkennung, sollte es zumindest über eine „Vakuum-Stopp-Taste“ verfügen.

Einige Vorteile:
• Optimale Reifung des Fleisches in der Folie
• Vermeidung von Gewichtsverlust
• Aromaschutz und Schutz vor Geruchsübertragung
• Kostengünstiger Einkauf
• Schutz vor Gefrierbrand
• Vermeidung von Anschnittverlusten und hygienische Lagerhaltung
• Fortschrittliche Kochtechniken (Cook and Chill, Cuisine Sous-Vide)
• Problemlose Mehr- oder Minderbedarfsanpassung
• Abfallvermeidung durch verlängerte Haltbarkeit

Überall dort, wo schnellverderbliche Lebensmittel hergestellt oder angeboten werden, ist die Vakuumverpackung unentbehrlich geworden. Nahrungsmittel werden durch das Vakuumverpacken... mehr erfahren »
Fenster schließen
Vakuumiergeräte

Überall dort, wo schnellverderbliche Lebensmittel hergestellt oder angeboten werden, ist die Vakuumverpackung unentbehrlich geworden. Nahrungsmittel werden durch das Vakuumverpacken länger haltbar und haben zudem keinen Gewichts- und Aromaverlust. Insbesondere für die Vorratshaltung ist die Vakuumverpackung ein entscheidender Vorteil. Diese enormen Möglichkeiten bringen dem Anwender beachtliche Vorteile und erhebliche Ersparnisse.

Alle Maschinen sind in der Regel sehr einfach zu bedienen, hervorragend verarbeitet und bieten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Darüber hinaus gibt es für alle Maschinen eine große Anzahl an Optionen wie z.B. Begasungseinrichtung für empfindliche Produkte, Schrägeinlage für Flüssigkeiten, Programmsteuerung, etc. 

Die meisten Vakuumverpackungsmaschinen arbeiten nach dem gleichen Prinzip: Zuerst füllt man das Produkt in einen Folienbeutel und legt es in die Vakuumkammer. Nach dem Schließen des Deckels evakuiert die Vakuumpumpe die Luft aus der Kammer und dem Beutel. Die Beutelöffnung wird anschließend durch einen Hitzeimpuls in der Siegelschiene und gleichzeitigem Druck verschweißt. Danach strömt wieder Luft in die Kammer und der Vakuumiervorgang ist beendet. Durch den Sauerstoffentzug verlangsamt sich die Aktivität der Mikroorganismen, die auf Sauerstoff angewiesen sind. Das führt zu einer längeren Haltbarkeit.

Wählen Sie beim Kauf zwischen Tisch- und Standgeräten. Die Größe der Vakuumkammer hängt von den zu verpackenden Lebensmitteln ab. Im Zweifelsfall sollten Sie eine größere Ausführung wählen. Je größer die Vakuumkammer, desto leistungsfähiger muss die Vakuumpumpe sein. Eine Pumpe mit einer Leistung zwischen 10 und 40 m3/Std. ist für die meisten Anwender passend.

Die Länge der Siegelschiene richtet sich nach der Beutelöffnung. Weit verbreitet sind Siegelbalken mit 350 bis 450 mm Länge. In der Regel reicht ein Schweißdraht aus. Wer mehr Sicherheit wünscht, wählt Geräte mit zwei parallel liegenden Schweißdrähten. Die Schweißzeit und -Temperatur müssen variabel einstellbar sein (wichtig für unterschiedliche Beutelstärken).

Werden feuchte Produkte, wie Frischfleisch oder Spargel, vakuumiert, sinkt durch den Unterdruck in der Vakuumkammer der Siedepunkt. Es bildet sich Wasserdampf, der sich im Beutel durch Blasenbildung bemerkbar macht. Der Dampf kann auch in die Vakuumpumpe gelangen und diese in Mitleidenschaft ziehen. Um die Pumpe vor Rost zu schützen, sind viele Geräte mit einer automatischen Siedepunkterkennung ausgerüstet. Sobald der Siedepunkt erreicht ist, schaltet die Steuerung den Vakuumiervorgang automatisch ab. Besitzt das Gerät keine Siedepunkterkennung, sollte es zumindest über eine „Vakuum-Stopp-Taste“ verfügen.

Einige Vorteile:
• Optimale Reifung des Fleisches in der Folie
• Vermeidung von Gewichtsverlust
• Aromaschutz und Schutz vor Geruchsübertragung
• Kostengünstiger Einkauf
• Schutz vor Gefrierbrand
• Vermeidung von Anschnittverlusten und hygienische Lagerhaltung
• Fortschrittliche Kochtechniken (Cook and Chill, Cuisine Sous-Vide)
• Problemlose Mehr- oder Minderbedarfsanpassung
• Abfallvermeidung durch verlängerte Haltbarkeit

Zuletzt angesehen