Verkauf & kostenlose Beratung: 030 / 692 00 152 Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 - 17.00 Uhr

Hobart CARE - Die Spülmaschine für Pflegeeinrichtungen und Kindertagesstätten

Die Pflegeeinrichtungen und der Kitabereich stellt besondere Anforderungen an die Spültechnik. Hobart vereint mit dem Modell CARE nicht nur sehr kurze Spülzeiten, sondern auch eine hygienisches Spülergebnis - in nur drei Minuten und bei einer Spültemperatur von 85°C. Und wenn es gebraucht wird, kann man über die CARE-Spülmaschine auch eine thermische Desinfektion mit 100°C heißem Wasserdampf druchführen. Bei der Hygiene sollten keine Kompromisse gemacht werden. Hier spielt die Temperatur ein entscheidende Rolle.

    • Spülen / Waschen mit 65 °C
    • Klarspülen mit 85 °C heißem Frischwasser
    • Thermodesinfektion mit 100 °C heißem

 

THERMODESINFEKTION: Dies erfolgt mittels Wasserdampf. Die HOBART care Spülmaschine reinigt mit einem A0-Wert von 60 (gem. EN ISO 15883).  Dies efolgt mittels 100 °C heißem Wasserdampf, einer patentierter Technologie und eine besonders langen Haltezeit von ca. 10 Minuten. Im Gerät selbst können 2 Körbe mit Geschirr gleichzeitig thermodesinfiziert werden. Dabei ermöglicht die Hobart care Linie mittels USB-Schnittstelle eine lückenlose Dokumentation aller relevanter Betriebs- und Hygieneparameter. Eine HACCP-Dokumentation  nach DIN SPEC 10534 ist somit kein Problem.

Neben diesen Besonderheiten der CARE-Spülmaschine ist die Maschine selbstverständlich mit allen Features, die man bei Hobart gewohnt ist, ausgestatttet, wie zum Beispiel:

VISIOTRONIC-TOUCH Steuerung: Die Restlaufanzeige zeigt mit einem Farbverlauf den Fortschritt des Spülprogramms an.

Sichere Dosierung: mit gewerblichen Reiniger-Tabs oder mit Flüssigreiniger und -klarspüler wählbar aus integrierten Behältern oder aus externen Kanistern, die bis zu 2,5 Meter entfernt von der Maschine stehen können. 

HOBART WASHSMART APP:  bietet die Möglichkeit, 5 Jahre lang kostenfrei eine umfassende Übersicht über den aktuellen Status
Ihrer Spülmaschine zu erhalten.  Sie zeigt bevorstehende Wartungsintervalle, die aktuellen Betriebskosten oder die Chemieverbräuche an.

Hier können Sie den aktuellen Prospekt einfach als PDF herunterladen: Hobart-Care-Prospekt-2020

Das macht eine gewerbliche Spülmaschine so wichtig für die Hygiene:

  •     Sehr hohe Klarspül-Temperaturen von über 80 °C im Standard-Programm
  •     Thermodesinfektion mit 100 °C heißem Wasserdampf
  •     Verwendung hochwirksamer gewerblicher Reiniger (flüssig oder fest)
  •     Überwachung, Anzeige und Aufzeichnung der Temperaturen

Was ist Hygiene?

Unter dem Begriff Hygiene versteht man alle Maßnahmen, die dazu dienen, Infektionen vorzubeugen. Die wohl bekannteste und am weitverbreitetste Hygienemaßnahme ist das Händewaschen mit Seife. Durch das einfache Waschen der Hand mit Seife, kann die Keimmenge um bis zu 99% vermindert werden. Bei einem Versuch mit Influenza-A-Viren wurde nachgewiesen, dass bereits 20 Sekunden Händewaschen mit Seife ausreichten, um kein infektiöses Influenzavirus mehr nachweisen zu können. Da in den meisten Fällen (auch der unsachgemäßen Durchführung geschuldet) das Waschen meistens nur zu einer Keimreduzierung führt, aber keine keimabtötende Wirkung besitzt, ist der nächste Schritt die hygienische Händedesinfektion. Hierbei wird zusätzlich mit speziellen Mitteln, welche meistens als Hauptwirkstoff Alkohol zur Keimabtötung bzw. -verminderung enthalten, gearbeitet.

Begriff: Desinfektion

So kommen wir nun zu dem nächsten Begriff der Desinfektion. Laut dem Deutschen Arzneibuch (DAB) bedeutet Desinfektion: „totes oder lebendes Material in einen Zustand versetzen, dass es nicht mehr infizieren kann“. Man spricht von einer Desinfektion, wenn das Ergebnis eines Testverfahrens eine Reduktion von 1.000.000 Keimen auf max. 10 vermehrungsfähige Keime nachweist.

Was ist Desinfektion?

  •  Hierbei handelt es sich um Maßnahmen, bei der die Zahl von Infektionserregern so weit reduziert wird, dass eine Übertragung bzw. Infektion nicht mehr möglich ist.
  • Achtung: Es findet keine 100%ige Keimreduzierung statt! Jedoch reicht die geringe Restanzahl der Keime nicht mehr aus um jemanden zu infizieren.
  • In der Desinfektion wird im Groben zwischen zwei Desinfektionsmethoden unterschieden. Die chemische und die physikalische Desinfektion.
  • In Letzterer wird eine Desinfektion durch Strahlung, trockene Hitze oder aber durch feuchte Hitze erlangt.
  • In der Spültechnik gibt es ebenfalls unterschiedliche Wege, wie eine Desinfektion erreicht werden kann. Die zwei gängigsten in der Spültechnik, die auch bei der HOBART care Geschirrspülmaschine angewendet werden, sind folgende Verfahren:
  • Thermische Desinfektion (feuchte Hitze) über die Wasch- und Spültemperatur
  • Chemische Desinfektion über den Einsatz von Reiniger und/oder zusätzlichen chemischen Hilfsmitteln


Begriff: Sterilisation

Die Sterilisation ist eine Desinfektion mit höherem Anspruch. Von einer Million vermehrungsfähigen Keimen, darf bei der Sterilisation maximal ein einziger Keim übrig bleiben. Der Vorgang der Sterilisation hat, im Gegensatz zur Desinfektion, das Ziel der Abtötung bzw. Schädigung aller Mikroorganismen und Sporen.
Es soll eine 100%ige Keimfreiheit erreicht werden.

Doch was ist nun notwendig im Bereich der Wohngruppe in einem Alten- und Pflegeheim?

Durch ein geschwächtes Immunsystem sind ältere Menschen oft anfälliger für Infektionen. In einem Umfeld wie der Wohngruppe, essen die Bewohner meist miteinander. Die Frage lautet deshalb: Wie stellt man sicher, dass das verwendete Geschirr nicht nur optisch sauber, sondern auch hygienisch rein ist?
Gewerbliche Geschirrspülmaschinen unterscheiden sich in mehreren Punkten deutlich von Haushaltsgeschirrspülmaschinen und sind zur desinfizierenden Aufbereitung von Geschirr und Besteck in Heimen deshalb sehr gut geeignet.
Ein wichtiger Punkt ist die Wassertemperaturen, mit z. B.  eine gewerbliche Spülmaschine wäscht und spült. So ist schon in der DIN Norm 10534 vorgeschrieben, dass Temperaturen in der Klarspülung von über 80°C eingehalten werden müssen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.